Deich-Cleanup im Lübke-Koog 2020

Zeitungsartikel über die "Deich-CleanUp"-Aktion

Klicken Sie hier um zu dem Artikel im NF Tageblatt zu gelangen.

Umwelterziehung ist ein wichtiges Thema, das an der Emil-Nolde-Schule von der ersten Klasse an konsequent immer wieder den Schülern nähergebracht wird. So hieß es im Elternbrief zu dieser Aktion: Plastikmüll gefährdet die Tiere in unserer Umwelt. Über das Meer gelangt der Müll an die Küste der Wiedingharde. Wir wollen etwas tun, damit der ein oder andere Vogel nicht qualvoll an Plastikmüll verendet und damit die Deichlinie sauber ist und nicht wie eine Müllkippe aussieht.      

Nachdem im letzten Schuljahr die Müllsammelaktion am Deich im Lübke-Koog schon so ein großer Erfolg war, sollte diese Aktion natürlich auch in diesem Jahr wieder stattfinden. Die fünften und sechsten Klassen stellten sich der Aufgabe und waren mit großer Motivation bei der Sache. Begleitet wurden sie von Frau Schneider, Herrn Arjes und Herrn Davids. Die beiden fünften Klassen sammelten zusammen 10 große Müllsäcke voll mit Plastikmüll. Spannende Funde an diesem Tag waren: Luftballons mit englischer Aufschrift, Tetrapacks aus den Niederlanden, ein Golfball und eine Glühbirne.

Nach dem Müllsammeln durften wir uns im alten Gemeindehaus des Lübke-Koogs ausruhen. Es gab eine Brezel und einen warmen Kakao. Rudi, der uns bei der Aktion begleitete, erzählte uns noch eindrücklich seine Erlebnisse während der Sturmflut 1962 in Hamburg, bei der er als Polizist im Einsatz war. Das war umso spannender, da diese Katastrophe gerade einen Tag vorher Thema im Unterricht war und ein Film dazu angesehen wurde. Auch die sechsten Klassen gingen in Begleitung von Herrn Özdemir und Herrn Davids einen Tag später sehr motiviert die Müllsammelaktion an.

Am Ende war der Anhänger, der vom Bürgermeister der Gemeinde Lübke-Koog, Herrn Nissen, bereitgestellt wurde, nahezu voll mit Müll.

Die 6b gewann den Müllsammelwettbewerb an diesem Tag knapp vor der 6a. An außergewöhnlichen Fundstücken mangelte es auch an diesem Tag nicht: Ein Foto mit Wald und Bergen, ein schicker linker Arbeits-Schuh sowie eine Gardine wurden von den Schülern präsentiert. Auch an diesem Tag gab es als Stärkung eine Brezel und einen warmen Kakao und im Anschluss ein spannendes Fußballspiel der 6a gegen die 6b. Hier hatte die 6b keine Chance. Die 6a gewann klar.

Fazit dieser beiden Schulvormittage am Deich im Lübke-Koog: Eine gelungene Aktion, die mittlerweile schon zum festen Jahresprogramm der ENS gehört. Unser besonderer Dank geht an die Firma Thors Reisen, die uns bei allen Ausflügen flexibel hin und her gefahren hat, und natürlich an das Fahrende Klassenzimmer, ermöglicht durch die Stiftungen der Gemeinden Emmelsbüll, Lübke-Koog und Klanxbüll, das diese Ausflüge erst möglich gemacht haben.  

Verfasser: Andi Davids