Aktuelles und Berichte aus unserem Schulalltag

Unter dieser Rubrik finden Sie neue und auch alte Meldungen über unsere Schule.

Ein kleiner Erfinder ganz groß

 

„Eigentlich mag ich diese Geschichte gar nicht mehr erzählen[…] Dabei wäre unser Dorf beinahe weltberühmt geworden. Aber wer glaubt mir schon, einem Versuchskaninchen.“

Es ist Donnerstagabend, der 16. Juni 2022. Die Sporthalle der Emil-Nolde-Schule ist bis zum letzten Platz besetzt mit Eltern und Freunden. Alle warten gespannt auf die Aufführung, die die Kreativwerkstatt Tanz und Musik in diesem Jahr einstudiert hat.

„Dieses Singspiel war schon vor zwei Jahren geplant und einstudiert“, erklärt Anneke Christiansen, die Musiklehrerin, „Doch durch Corona musste alles verschoben werden.“
Das Stück basiere auf einem Kinderbuch  von Gerhard Schöne mit dem Titel „Die große Erfindung des kleinen Herrn Mutzelbach“. Das Buch enthält die Texte und Lieder.
In gekürzter Fassung werden die Texte während der Aufführung von Schülerinnen und Schülern vorgelesen, was die Zuschauer durch die Handlung trägt. Gesungen wird natürlich von allen. Musikalische Begleitung auf der Gitarre erhält die dreiundzwanzig Kinder starke Gruppe neben Anneke vom Jens-Uwe Albrecht aus Braderup. Außerdem wird die Geschichte um fünf Tänze bereichert. „Ich habe mir Lieder und Bewegungen überlegt, die zur Geschichte passen“, erläutert Jennifer Bender, Lehrerin der Emil-Nolde-Schule. „Wenn die Hauptfiguren plötzlich reich werden, tanzen wir zum Beispiel zu dem Lied Money von ABBA.“

In der Geschichte geht es um den Erfinder Herrn Mutzelbach, dessen Erfindungen bisher eher recht als schlecht verlaufen und dessen Versuchskaninchen Felix der Leidtragende seiner Versuche ist. Als Herr Mutzelbach aber eines Tages alle seine Zutaten vermischt, erfindet er das Ins-
Gegenteil-Verwandlungswasser.  Damit verwandelt er all seine schlechten Erfindungen in gute, verzaubert unansehnliches Essen in schmackhafte Delikatessen und stoppt einen Dieb vom Stehlen des Trankes, indem er ihn in einen Polizisten verwandelt. Der krönende Abschluss aber ist, dass er seine schimpfende Vermieterin Frau Bullmann in die liebreizende Salufee verwandelt und sie auf der Stelle heiratet.

Unterstützt wird das Projekt außerdem von den Kreativwerkstätten Kunst und Technik, die exzellente Requisiten bastelten. Hierfür wurden die im Bilderbuch gedruckten Gegenstände und Personen abgemalt und auf Holzstäben befestigt.

Belohnt werden die jungen Künstler am Ende mit einem großen Applaus, der sogar nach einer Zugabe verlangt. 

 

       


Lesetag an der Emil-Nolde-Schule

Heute ist Sönke Petersen-Bercht mit dem Trecker auf den Grundschulhof gefahren, um den Schülerinnen und Schülern der E-Klassen vorzulesen. Zum Einen möchte er den Kindern vermitteln, dass auch Treckerfahrer lesen müssen, zum Anderen unterstützt er damit den bundesweiten Lesetag der Stiftung Lesen, der Zeit und der Deutschen Bahn Stiftung. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und haben sich am Ende mit einer Urkunde bedankt.


Zeitungsartikel Flensborg Avis

Download
side7plastik.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Herbstliche Mandalas

Das schöne Herbstwetter wurde zum Gestalten von Herbstmandalas im Außengelände der Schule genutzt. Die Ergebnisse sehen Sie hier:

 

B.Haag


Kunstwerke unserer Viertklässler

Hier können Sie einige Ergebnisse aus dem Kunstunterricht der 4. Klassen sehen. Die kleinen Künstler waren vor allem beim Herstellen der Flaschenpost mit vollem Eifer dabei. Vielleicht ist ja schon eine Flaschenpost bei Ihnen gestrandet? Viel Spaß beim Betrachten der Bilder. (zum vergrößern bitte auf das Bild klicken)

 

Herzliche Grüße

 

B. Haag